Herzlich Willkommen bei der SPD Mutterstadt

 

25.11.2021 in Aktionen

150 Jahre pfälzische SPD

 

150 Jahre pfälzische SPD

Am Samstag, dem 13.11.2021 fand im Queva-Park in Ludwigshafen-Oggersheim eine kleine Gedenkstunde in Erinnerung an den im November 1871 gegründeten ersten Arbeiterverein in der Pfalz statt.

Josef Queva war sein erster Vorsitzender. Aus diesen Anfängen entwickelte sich dann später die Sozialdemokratische Partei. Mutterstadt war der dritte Ort in der Pfalz, in der sich Arbeiter politisch organisierten.

Anwesend waren neben den Repräsentanten der Ludwigshafener SPD auch die frühere Bundestagsabgeordnete Doris Barnett und ihr Nachfolger Christian Schreider. Ein Grußwort sprach Alexander Schweitzer, der an dem Tag wiedergewählte Vorsitzende des SPD-Bezirks Pfalz. Unter den Gästen waren auch Ehrenvorsitzender Harry Ledig und Ortschronist Volker Schläfer aus Mutterstadt.

25.09.2021 in Aktionen

Wahl des SPD-Kandidaten für die Bürgermeisterwahl 2023

 

Mutterstadt – Am Montagabend, dem 20.09., fanden sich im Pfarrer-Jakob-Fuchs-Haus die Mitglieder der SPD-Mutterstadt zusammen, um über ihren Kandidaten für die anstehende Bürgermeisterwahl 2023 zu beraten und abzustimmen.

Zu ihrem Kandidaten kürten die Mitglieder den amtierenden Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins und Fraktionsvorsitzenden Thorsten Leva (49). Der Diplom Betriebswirt (BA) bringt jahrelange politische Erfahrung mit und ist in der Gemeinde als Ur-Mutterstadter tief verwurzelt.

 

Links:   Der stellvertretende Vorsitzende Hans-Dieter Schneider gratuliert Thorsten Leva zur Wahl. 

Vor den Mitgliedern der SPD-Mutterstadt Thorsten Leva dazu:
„Ich freue mich sehr über das Vertrauen, das mir die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Mutterstadt entgegenbringen. Gemeinsam mit dem Ortsverein werde ich jetzt in die Vorbereitungen zur Wahl um das Bürgermeisteramt  einsteigen.

Ich bin davon überzeugt, dass wir den vor uns liegenden Wahlkampf gemeinsam erfolgreich gestalten können.  Packen wir es an!“

07.09.2021 in Ortsverein

Friedrich Profit

 

Friedrich Profit auch in Mutterstadt politisch aktiv

_________________________

VON VOLKER SCHLÄFER

________________________

Vor 70 Jahren, im August 1951, starb der in Zweibrücken geborene frühere SPD-Bezirksvorsitzende Friedrich Profit in Ludwigshafen.

Der engagierte Sozialdemokrat und Gewerkschafter war in vielfältigen wichtigen Funktionen und Ämtern in der Pfalz aktiv.  Nicht so bekannt dürfte sein, dass Friedrich Profit von 1944 bis 1948 in Mutterstadt wohnte und von dort aus seine, 1933 durch Verbot und den Krieg, unterbrochenen politischen Aktivitäten wieder aufnahm.

Dass Mutterstadt vorübergehend Profits Wohnort war, hing auch damit zusammen, dass er in den 1920-er Jahren während der Separatistenzeit eng mit Jakob Weber, dem damaligen Mutterstadter Bürgermeister, gegen die Abspaltung der Pfalz stritt und dass er mit Heinrich Hartmann, Mutterstadts Bürgermeister von 1945 bis 1949, vor 1933 bei der Parteizeitung „Pfälzische Post“ gearbeitet hatte.

Wie aus den Unterlagen des örtlichen Parteiarchivs ersichtlich, war Friedrich Profit bei der (Wieder-)Gründung der Mutterstadter SPD im März 1946 sozusagen „Taufpate“ und erläuterte dabei den Anwesenden in dieser Versammlung eindringlich die wichtigsten Aufgaben und Themen für die örtliche Politik in dieser schwierigen Nachkriegs- und Aufbauzeit.

Als Beisitzer gehörte er auch dem neugewählten örtlichen SPD-Vorstand an und zwar bis zu seinem Umzug nach Ludwigshafen im März 1948.  Aber auch danach hatte er noch intensiven Kontakt mit den Mutterstadter GenossenInnen und stand ihnen in vielen Entscheidungen auf örtlicher Ebene beratend zur Seite.

 

Die nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

09.12.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr SPD-Bürgerstammtisch

Alle Termine

Zufallsfoto

Impressionen Marktfrühstück4

Jetzt Mitglied werden!

Jetzt Mitglied werden!

Counter

Besucher:555416
Heute:44
Online:2